Chris Lejeune’s „Misty Morning“

Der Segler

Am Ende einer anstrengenden Musik Tour durch Japan, auf dem Weg zurück nach Europa, gönnte sich CHRIS Lejeune eine kleine Verschnaufpause auf der Philippinischen Insel Boracay. Was heute ein bekanntes Touristisches Ziel ist, war damals – um das Jahr 1985 ein Geheimtip unter Backpackern. Es gab nicht viel zu tun. Eigentlich. Bis CHRIS Lejeune feststellte, daß man Ausleger Segelboote, „Paraw“ genannt, mieten kann, ganz ohne Segelschein und ohne weitere Fragen. Und hätte es solche gegeben, so wären es keine gewesen, die nicht mit ein paar Dollars eine zügige Antwort gefunden hätten. Ein Paraw zu segeln, erlernte er durch „learning by doing“

25 Jahre später

Knapp 25 Jahre später, inzwischen nicht nur als Entertainer, sondern auch als SEO (Suchmaschinenoptimierer) tätig, gewann der Künstler eine Wette mit einem wohlhabenden Stoffhändler. Deren Inhalt: „Ich bringe Dich unter dem Suchbegriff „Stoffe“ in diesem Jahr bei Google unter die ersten 3 Plätze auf Seite 1. Sofern ich gewinne, spendierst Du mir eine Reise. Egal was sie kostet – egal wohin. Gewinne ich nicht, war meine Arbeit unentgeltlich. Ein Suchbegriff wie „Stoffe“, ist extrem schwierig in die „Charts“ zu bringen. Jedoch –  CHRIS Lejeune gewann diese Wette. Gerade spielte der Alleinunterhalter aus Stuttgart bei einer Sylvestergala, als um 22:00 das Telefon klingelte. „Stoffe auf Platz 3 – Seite 1 bei Google.“  Sprich; eine Frage von gerade mal 2 Stunden – und die Wette wäre anders ausgegangen. Ein absolutes win win. Denn wer unter „Stoffe“ bei Google auf Platz 3 der ersten Seite steht, ist – sofern er alles richtig macht, ein reicher Mensch. Die Wette war gewonnen. Das Reiseziel: Segeln auf Boracay samt Luxushotel und allem was dazugehört, war gebongt.

Und weil es so schön war, beschloss CHRIS Lejeune, auf Boracay Island sein eigenes Paraw Segelboot bauen zu lassen. Der Name: „Misty Morning“ Sein eigenes Segelschiff, wie er es lediglich aus seinen kühnsten Träumen kannte. Nur – 3 mal so groß, wie die üblichen Paraws. Mit Inboard Maschine, handgemachte Segel von Tommy Sails in Glückstadt, klassisches Design. Ursprünglich war das Segelboot gedacht um als Urlaubsvergnügen für den Eigner zu dienen.

Die Charter Idee

Sir Ernie Tolinero wurde Chris vorgestellt als der Bootsmaler, der den besten Job machen könnte. Feinste Arbeit in Acryl via Hochdruck Kompressor aufgesprüht. Die Tochter von Herrn Tolinero, Evelyn Tolinero, eine bildhübsche Filipina, war bei den Planungsgesprächen anwesend. Ihr Kleinkind „Seiah“ auf dem Arm, folgte sie den Gesprächen interessiert, sprach perfektes Englisch und konnte mit dem PC umgehen. Nach kurzem hin und her, wurde sie eingestellt, das Schiff, zu welchem in kurzer Zeit auch einer Charter Webseite entstand, zu betreuen. Sie lernte schnell, auf der Seite:
www.boracay-activities.ph Buchungsanfragen zu beantworten und als „Tour guide“ Touristen zu den umliegenden Inseln zu bringen. Die Charter- Einkünfte überlässt CHRIS Lejeune der Familie Tolinero. Als eine Art „giving back“ für ein sehr schönes Leben. Als soziales Projekt. Ab und zu geht er selbst zum Segeln, wenn die Zeit zwischen zwei Berufen es erlaubt.

Seiah das Pflegekind

Das kleine Kind Seiah, das der Künstler im Hause des Malers kennenlernte ist inzwischen 7 Jahre alt. Der Vater hat die Mutter im 5ten Monat schwanger sitzengelassen. Ohne Perspektive stand Evelyn damals mit Seiah in der Welt. Alles änderte sich abrupt mit dem Tag, als die Bootsfarbe besprochen wurde. Evelyn kann durch die Boots-charter ihre Familie ernähren. Seiah, ist das erklärte Pflegekind von CHRIS Lejeune.

Der Künstler hat sich verpflichtet, für Ihre Bildung aufzukommen bis zum Ende der Uni. Ebenfalls für medizinische Versorgung, Arzt, Zahnarzt etc. Für CHRIS ist es ein erhabenes Gefühl, bei all der teils extrem harten Arbeit, deren tieferen Sinn er hier und da hinterfragt, doch etwas tun zu können, was zu 100% Sinn macht und auch dem eigenen Leben und Tun, noch mehr positiven Inhalt verleiht. Jeder einzelne Cent der in diese Richtung geht, bedeutet ein großes Stückchen Glück für die Seele eines Träumers, der hart daran arbeitet, als Alleinunterhalter und SEO, seine Träume Wirklichkeit werden zu lassen. Und im Grunde, aus der Nähe betrachtet, ist diese Art zu leben, wie Geburtstag, Weihnachten und Ostern zusammen.

Misty Morning

Misty Morning

Aus dem Mast

Aus dem Mast

Sir Ernie Tolinero - Painter Boracay

Sir Ernie Tolinero – Painter Boracay

Pfannekuchen machen lernen für Kids

Pfannekuchen machen lernen für Kids

der Segler