Der Blues Musiker

“Man kann ihn nicht lernen,” sagt CHRIS Lejeune. Man hat ihn, oder man hat ihn nicht. Den Blues, das Lebensgefühl. Eine ständige Suche, begleitet von Liebe, Schmerz, Hoffnung und Freude. Wer den Blues hat, will nicht finden. Die Sehnsucht nach tiefer Essenz ist es, welche das Erreichbare bedeutet. “Der Weg, ist das Ziel.” (Gandhi)

Hören Sie hier: “That’s why I sing the Blues”.  Geschrieben von CHRIS Lejeune in Canada (ca. 1987) Eine Studioasufnahme, die nie die Öffentlichkeit erreicht hat. Produziert von Wolle Kriwanek. Wohlgemerkt, handelt es sich um eine Studioaufnahme, die in keinster Weise  mit dem während einer Performance vorgeführten Sound der One Man Band zu tun hat. Die Studio- Aufnahmen sind jedoch mit der One Man Band spielbar. Sie gehören nicht zum Standardprogramm, werden auf besonderen Wunsch jedoch gerne aufgeführt. Eindrücke der Show finden Sie in den Videos. Hören Sie auch einen der schönsten Songs, geschrieben von CHRIS Lejeune: Home is, where the heart is

“That’s why I sing the Blues” (Written by CHRIS Lejeune)

Die Wurzeln des Sounds

Schon lange bevor er auch nur einen einzigen Akkord spielen konnte, widmete sich der heutige Blues Musiker CHRIS Lejeune intensiv dieser Sehnsuchts- Musik. Er verbrachte viel Zeit in Blues Kneipen, befasste sich mit der Historie und den Texten als auch deren Interpreten. Solange, bis er eines Tages selbst zum Blues Musiker wurde. Einer, mit absoluter Intensität. Es gibt nur wenige Musiker, die das Banjo mit einem Slide spielen. CHRIS Lejeune nutzt das Slide (Bottleneck) für mache Song Intros und verleiht ihnen so, einen melancholisch.- sehnsüchtigen Country – Blues Sound.

Der feine Unterschied

Menschen, die einen Blues Song hören und gleich danach den nächsten, könnten in Versuchung geraten zu behaupten, es sei doch “alles das gleiche.” Dieselben Leute würden auch über den Flamenco, den Rock ‘n’ Roll oder die Country Musik ähnlich urteilen. Es sind die feinen Differenzen zwischen den gesungenen Zielen.  Nuancen zwischen Tönen, Melodien und Akkorden, die den Unterschied machen. Und letztendlich ist es die Sängerin oder der Sänger, der oder die mit gesanglicher Kunst und Ausdrucksstärke den feinen Unterschied ausmacht. Es sind die Menschen, die mit ihrer Intensität und Passion dem Blues das Leben einhauchen. Im Englischen gibt es einen dafür sehr treffenden Ausdruck:
“The spirit of the Blues”

Als Teil der Show

In erster Linie, ist die Show des Entertainers natürlich Unterhaltung mit Witz, Humor und „Schmackes“. Jedoch – um Spannung zu halten, bedarf es der zwischenzeitlichen Entspannung. Obwohl der Blues wegen seiner unterschiedlichsten Nuancen, mit denen er gespielt wird, ein dramatisches Potential als Solches beinhaltet, so verbreitet diese Musik gleichsam den Wunsch zurückzulehnen, zu entspannen und träumen.

Freunde des Blues kommen auf ihre Kosten

Freunde des Blues, werden begeistert sein. Nicht nur kommt dieser authentisch rüber, es klingt auch nach einer ganzen Band. Die kleine Attraktion dabei ist, dass all dies tatsächlich von einer einzigen Person gespielt wird. Zumal, von einer Art One Man Band, wie es sie im Punkt Sound und unterhaltsamer Performance, weltweit nur ein einziges Mal gibt.

Musiker originelles Geburtstagsgeschenk

Was für ein tolles Geburtstagsgeschenk, für jemandem, der zum Beispiel seinen 50. 60. Geburtstag oder auch zum 70sten. feiert, einen derart originellen Blues Musiker zu buchen. Gratulanten für eine Geburtstagsfeier „fortgeschrittener Semester“ sind in der Zeit, als der Blues die Charts mitbestimmte, aufgewachsen. So wird diese Geburtstagsfeier mit einem Live Musiker zum 60. Geburtstag oder jedem anderen Jubiläum mit Sicherheit eine, die niemals in Vergessenheit gerät und bei der sich alle Gäste, so wie das Geburtstagskind, an diesem tollen Sound- Erlebnis freuen. Geburtstagsgrüße mit Musik, wie sie so – sicherlich niemand “auf der Agenda” hatte.

Blues Musiker

CHRIS Lejeune (Canada 1982)

Der Blues Musiker

“Still got the Blues”